Ernst J. Petras - Skulpturen und Zeichnungen

 

skulpturen

1955

– in Potsdam geboren

1981

– Abendstudium an der Kunsthochschule Berlin, Bereich Plastik

1982

– Studium an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein Halle/Saale

1987

– Diplom, seitdem freischaffend als Bildhauer tätig

1988

– Symposium in den EKO Stahlwerken Eisenhüttenstadt, großformatige Stahlskulpturen

1990

– künstlerischer Leiter des Symposiums in der EKO-Stahl-AG Eisenhüttenstadt

1993

– Werkstipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin, Skulpturenzyklus "sweet life"
– Gründungs-und Vorstandsmitglied Kunstschulen "Z1 e.V". in Rüdersdorf bei Berlin

1994

– Deutsch-griechisches Bildhauersymposium Naxos

1995

– Internationales Symposium "Kunst und Architektur" Seelow/Oderbruch, Mentor

1996

– erfolgt die Einladung nach Montpellier/Südfrankreich zum gleichen Thema

1999

– der Zyklus „Heads“ beginnt
– Deutsch-polnisches Symposium in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Oswiecim/Auschwitz (Polen), Stahlskulptur „Stille“

2000

– Kulturland Brandenburg 2000, Kunstprojekt der Initiative "Z1" als ideeller Teil der EXPO am Standort im Museumspark Rüdersdorf bei Berlin

2002

– Studienaufenthalt in Bulgarien, Beginn des Fotozyklus "SILENT BOXES" in Zusammenarbeit mit Kathy Sarue

2003

– Arbeitsaufenthalt in Spanien

2004

– Arbeitsgruppe Kunstort Liebenberg
– Zyklus „Der Tanz“

2005

– Co-Kurator Skulpturenpark Liebenberg

2006

– Internationale Bienale der visuellen Künste Varna, BG
– Kurator der Ausstellung „Kult & Spiel“, Parochialkirche Berlin-Mitte

2007

– Internationales Bildhauersymposium Hamburg
– Projekt Lübbenaubrücke, Bildhauersymposium

2009

– 11 Das Beirut Projekt
– Arbeitsaufenthalt und Einrichtung eines Ateliers in Beirut/Libanon
– Reisen durch den Libanon, Syrien und nach Damaskus

2010

– Aufenthalt in Jordanien und Kairo
– Internationales Bildhauerpleinair Neuenhagen, Land Brandenburg

2012

– sculpture network, Kunsthaus Bethanien, Berlin
– Galerie Mucha, Schwarzenbek

2013

– Kursleitung Plastisches Gestalten, Kinder-und Jugendhilfe Verbund KJSH Stiftung
– Galerie artescena, Leipzig

2014

– lebt und arbeitet seit September in Caracas, Venezuela

2015

– Museo de Moderne Jesús Soto, Ciudad Bolivar, VE
– Centro de Arte Daniel Suárez, Caracas, VE

Zahlreiche Werke im öffentlichen Raum in Deutschland, sowie in Spanien, Niederlande, Frankreich und Polen. Regelmäßige Ausstellungen in In- und Ausland. Weitere Werke befinden sich in privaten nationalen und internationalen Sammlungen.